Volltextsuche

Produktsuche

Bitte warten

Bestellung

Anfragen und Bestellungen direkt unter:

TEL: 040 - 53 28 52 - 0

Historie

Historie

1 Firma, 80 Jahre
und viele Highlights

>Albert Pasvahl 1933

1933 Gründungsjahr

Albert Pasvahl eröffnet nach Abschluss seiner Ausbildung sein
eigenes Kontor in der Spaldingstraße 2 (Markthof).
Die Berufsbezeichnung Albert Pasvahls lautet zu dieser Zeit
„Selbständiger Reisender und Vertreter in Hamburg“.
Das Handelsgut umfasst emaillierte Eisenwaren, Äxte und Beile.

 
Erna Pasvahl

1939 Weiterführung durch Erna Pasvahl

Der Kriegsbeginn bedeutet für Albert Pasvahl die Einberufung zur
Wehrmacht. Während seiner Abwesenheit führt seine Schwester das
Unternehmen bis zum Juli 1943 (Bombenkatastrophe in Hamburg).
Das Kontorhaus wird dabei vollständig zerstört.

 
Neubeginn

1946 Neubeginn

Die am 01. Januar 1933 gründete Firma „Albert Pasvahl,
Großhandel & Export, Werkzeuge & Bazarartikel, Hamburg,
Königstraße 15" nimmt am 01. Januar 1946 erneut ihre Tätigkeit im
Groß- und Außenhandel auf. Das Handelssortiment beinhaltet
landwirtschaftliche Geräte, Schrauben, Muttern, Nieten
und Bolzen. Die Ausfuhrgeschäfte mit Dänemark, Schweden,
England, Südafrika und Australien leiten von neuem den Erfolg
der Firma ein.

 
Umzug 1950

1950 Umzug und Werkstattstart

Anfang 1950 erfolgt der Umzug in den Kleinen Schäferkamp
Nr. 32/43. Albert Pasvahls‘ Aktivitäten tendieren
zum Erfolg bringenden Sortiment Schrauben, Muttern
und Zubehörteile. Darüber hinaus beginnt eine kleine
Werkstatt als angeschlossener Betrieb zur flexiblen
Herstellung von Schrauben größerer Abmessungen mit der Produktion.

 
Umzug 1960

1960 Zweifacher Umzug und erste Spezialisierung

Das Unternehmen wächst stetig und wechselt seinen Standort
zunächst in die Weidenallee 40 und anschließend in die Alsterdorfer Straße 515.
Die Werkstatt wird dabei nicht übernommen.
Der erste Schritt einer Spezialisierung erfolgt mit der Lageraufnahme verschiedener Messing- und Verschlussschrauben.

 
Firmensitz & Lager

1970 Vollspezialisierung, finaler Firmensitz und neues Lager

Albert Pasvahl vollzieht den Wandel zu einem reinen Schraubenspezialisten und beliefert in dieser Funktion vorrangig Schraubenhandelshäuser aus Lagerbeständen. Es entsteht ein neues Lagergebäude mit Bürohaus am heutigen Firmensitz Oehleckerring 23. Mit dem nun verfügbaren Raumangebot erhält die Firma eine moderne Lagerhaltung und Betriebsstruktur. Das Serviceangebot wird zudem von der eingeführten EDV deutlich unterstützt.

 
EDV-Erweiterung

1981 EDV-Erweiterung

Dem Kunden bietet der erneut erweiterte Lagerumfang und die neu eingeführte Auftragsabwicklung eine noch flexiblere und umfassendere Lieferfähigkeit. Die EDV als wesentlicher Faktor für die kaufmännische Auftragsabwicklung wird daher erneut umfangreich erweitert.

 
Jubiläum

1983 50-jähriges Jubiläum

Am 01. Januar 1983 besteht die Firma 50 Jahre. Ein würdiger Anlass, den Gründer Albert Pasvahl und seine Frau Irma Pasvahl gebührend zu feiern.

 
Messeauftritt

1990 Erster Messeauftritt und deutlicher Umsatzaufschwung

Erstmals präsentiert sich der Schraubenspezialist Albert Pasvahl auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln.
Die 10 Millionen-Umsatzgrenze wird überschritten.

 
Irma Pasvahl

1991 Tod des Firmengründers, Fortführung durch Irma Pasvahl

Der Firmengründer Albert Pasvahl stirbt im Alter von 76 Jahren. Die Firmengeschicke werden in seinem Sinn unter Berücksichtigung der sich verändernden Marktsituation von Frau Irma Pasvahl erfolgreich fortgeführt.

 
Sonderteile

1993 Erweiterung des Angebotssortiments

Sonder- und Zeichnungsteile werden in das Sortiment aufgenommen und erfolgreich am Markt platziert.

 
Sonder- und Zeichnungsteile

1995 20 % des Umsatzes durch Sonder- und Zeichnungsteile

Der Vertrieb von Sonder- und Zeichnungsteilen nimmt einen
zunehmenden Stellenwert ein und erreicht einen Umsatzanteil von
20 Prozent.

 
Zertifizierung nach DIN EN-ISO 9001

1996 Zertifizierung nach DIN EN-ISO 9001

Die Qualität der Firmenleistungen wird durch Einführung des
Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN-ISO 9001 nochmals optimiert. Für die Einhaltung und Sicherung der Kundenanforderungen wird damit eine systemgestützte Grundlage geschaffen. Die Zertifizierung durch den TÜV-Nord erfolgt im gleichen Jahr.

 
Sortimentserweiterung

1998 Lagerprogramm- und Sortimentserweiterung

Das Lagerprogramm wird erneut deutlich ausgebaut. Eine Vertiefung des bestehenden Sortiments erfolgt durch die Ergänzung neuer Abmessungen und Werkstoffe.

 
Eisenwarenmesse Köln

2001 „Willkommen an Bord“ auf der Eisenwarenmesse

Besucher und Kunden finden Albert Pasvahl auf der Eisenwarenmesse in Köln mit neuem Standort und unverwechselbarem Messestand: „Willkommen an Bord“ Ihrer Spezialisten!

 
Umstrukturierung

2002 Umfangreiche Umstrukturierung

Abschluss umfangreicher Umstrukturierungs-, Modernisierungs- und Baumaßnahmen. Mit der Einführung einer neuen EDV-Lösung für das Gesamtunternehmen kann Albert Pasvahl nun Kundenanfragen und -wünsche noch flexibler und schneller gerecht werden.

 
lbp Warenwirtschaft

2004 Neues Warenwirtschaftssystem

Implementierung eines komplett neuen Warenwirtschaftssystems zur Sicherung der Effizienz der Arbeitsabläufe, um den gestiegenen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

 
Lagererweiterung Hochregale

2007 Lagererweiterung mit Hochregalen

Ausweitung der Lagerkapazitäten, um für Kunden die Lieferfähigkeit zu erhöhen. So können Aufträge noch flexibler und schneller realisiert werden.

 
Gebäudesanierung & Photovoltaik

2009 Äußere Gebäudesanierung

Umfassende Sanierung der Büroräume mit dem Ziel, Energiekosten zu senken. Im Rahmen dieser Sanierung wurde eine ca. 130 m² Photovoltaikanlage installiert, die ca. 1/3 des Stromverbrauchs abdeckt.
Damit wurde eine Heizkosten-Einsparung von ca. 40 % erreicht.

 
Gebäudesanierung & Photovoltaik

2012 Lagerumbau und Schaffung weiterer Kapazitäten

Durch Anschaffung eines sogenannten doppelten Handregallagers und aus dem gesparten Platz entstandenen Palettenplätzen, konnten die Lagerkapazitäten erneut gesteigert werden. Der Slogan "Spezialschrauben direkt vom Lager" ist nun immer mehr Wirklichkeit.

 
Gebäudesanierung & Photovoltaik

2013 Ernennung von Herrn Blanchebarbe zum Geschäftsführer

Der langjährige Mitarbeiter und Prokurist des Hauses wird durch die Inhaber und den Beirat zum Geschäftsführer bestellt.

 
Gebäudesanierung & Photovoltaik

2016 Erneute Ausweitung der Lagerkapazitäten

Um weiterhin wettbewerbsfähig für unseren Kunden zu sein müssen wir uns mit immer größeren Mengen versorgen. Dies erfordert weitere Lagerflächen.
Die Anmietung einer weiteren Halle, nahe dem Firmengelände versetzt uns in die Lage, diesen Plan umzusetzen. Entsprechende Palettenplätze können geschaffen werden und entspannen die Platzsituation im Hauptlager.

 
Für die Zukunft

Für die Zukunft

Als Garant für die Kundenzufriedenheit konzentriert sich Albert
Pasvahls Engagement auf eine qualitätsorientierte Zusammenarbeit.

In diesem Sinne werden wir auch in Zukunft für unsere Handelspartner als leistungsstarkes und zuverlässiges Unternehmen weiter wirken.

Kindler-Unterschrift

Ihr Helmut E. Kindler
Geschäftsführung Albert Pasvahl (GmbH & Co.)